Der April und Mai in der FF Rohr

Geschrieben von Daniel Göbel am .

Auch im April und Mai gab es wieder Einsätze, Lehrgänge, Übungsabende und auch eine Leistungsprüfung.

Natürlich möchten wir euch wie versprochen einen Einblick geben, wenn auch etwas verspätet. 😅

Der Monat März 2024 in der FF Rohr

Geschrieben von Daniel Göbel am .

 

In unserer neuen Serie "Monatsbericht" möchten wir transparent alle Einsätze, Übungen und Events Revue passieren lassen.

Impressionen der Einsätze und Übungen in der Bildergalerie und auf unserer Facebook-Seite.

 

Im März ist viel passiert. First Responder Einsätze aber auch durchgeplante und ereignisreiche Übungen gestalteten den Feuerwehrdienst diesen Monat. Aber beginnen wir am Anfang:

Tag der offenen Tür - Feuerwehr Rohr

Geschrieben von Matthias Schwarz am .

Bei bestem Kaiserwetter veranstalteten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rohr am 17.09.2023, von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, ihren Tag der offenen Türe.

 

Der Einladung folgten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, die zu Veranstaltungsbeginn von unserem 1. Kommandanten Roland Betsch herzlich begrüßt wurden. Auch stellv. Landrat Walter Schnell und 2. Bürgermeister Klaus Popp hießen mit einem kurzen Grußwort unsere Gäste willkommen.

Das im Vorfeld erarbeitete Programm ließ keine Wünsche offen, wodurch unseren Gästen die verschiedenen Aufgabenbereiche der Feuerwehr anschaulich näher gebracht werden konnten. Neben interessanten Schauübungen aus den Bereichen „Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ oder „Löschangriff bei Wohnhausbrand“, konnten auch eindrucksvoll die fatalen Auswirkungen eines unsachgemäß (nämlich mit Wasser) gelöschten „Fettbrandes“ und eine „Spraydosen-Explosion“ vorgeführt werden. Die FF Weiler demonstrierte mit ihrem sog. TSA (Tragkraftspritzenanhänger) eine Löschwasserentnahme aus der angrenzenden Schwabach mit Versorgung eines wasserführenden Einsatzfahrzeugs.

Die First Responder Gruppe unserer Wehr stellte neben ihrem Einsatzfahrzeug ihre komplexen, medizinischen Gerätschaften und Einsatzmittel vor. An einer Übungspuppe konnten unsere Gäste zudem ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder auffrischen.

Neben den Fahrzeugen der FF Rohr wurden auch Einsatzfahrzeuge und Einsatzmittel (u.a. eine Drohne) aus dem Inspektionsbereich ausgestellt. Die Feuerwehr Schwabach stellte für die Fahrzeugschau ihre mittlerweile historische aber noch voll einsatzfähige Drehleiter, Baujahr 1969, zur Verfügung. 

 

 

Feuerwehrjubiläum 2025 bereits im Blick

Geschrieben von Norbert Wieser am .

Jahreshauptversammlung bei der FFW Rohr – Ehrungen  

ROHR (nw)- Die Freiwillige Feuerwehr Rohr hatte zur Jahreshauptversammlung erstmals ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Im abgelaufenen Jahr war die Wehr wieder gut beschäftigt, wie aus den Berichten des Vorstandes, der Kommandanten, des Jugendwartes und der First-Responder-Gruppe deutlich wurde. Die Vorbereitungen für das 150-jährige Jubiläum im Juni 2025 sind angelaufen.

Feuerwehrvorsitzender Manfred Bär konnte 77 Mitglieder zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung begrüßen. Er freute sich, dass nach der coronabedingten Pause 2022 wieder zum Grillfest und anschließend zum Helfest eingeladen werden konnte. Die Wehr beteiligte sich zudem mit dem Grillstand an der KKM in Rohr. Manfred Bär bedankte sich bei den Mitgliedern, der Vorstandschaft sowie der Gemeinde Rohr für die gute Zusammenarbeit. 

65 Aktive

Kommandant Roland Betsch berichtete, dass die Feuerwehr 65 aktive Mitglieder, davon neun Frauen, in ihren Reihen hat. 2022 waren insgesamt 136 Einsätze, davon 118 von der First-Responder-Gruppe, zu bewältigen. Im vergangenen Jahr absolvierten sechs Feuerwehrler die modulare Truppmann-Ausbildung, je ein Aktiver legte den Zugführerlehrgang und den Atemschutzlehrgang ab. Die Wehr verfügt derzeit über 28 Atemschutzgeräteträger. Roland Betsch berichtet, dass im vergangenen Sommer das Verwaltungsprogramm „Fire Manager“ und die Alarmierungssoftware „Alamos“ installiert wurden. Gerd Stürmer, Kommandant der Löschgruppe Weiler, berichtete von Aktivitäten seiner Wehr.

Jugendwart Marcus Popp erklärte, dass in der Jugendwehr derzeit 14 Jugendliche sehr engagiert dabei sind. Im abgelaufenen Jahr wurden 16 Übungen abgehalten. Die Jugendwehr beteiligte sich zudem am „Berufsfeuerwehrtag“. Seit fünf Jahren gibt es die First-Responder-Gruppe. Meik Ullrich, der Leiter der Gruppe, erläuterte, dass die Ersthelfer zu 118 Einsätzen gerufen wurden. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zum Üben und nimmt auch die Möglichkeit war, bei Rettungsdiensten zu hospitieren.

Ehrungen

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Alexander Bär, Ferdinand Deindörfer, Simone Fichtner, Daniel Gehring, Florian Koch, Michael Schemmerer, Frank Scheuerpflug, Christian Schmidt, Jens Schmidt und Gerd Stürmer geehrt. Seit 40 Jahren sind Georg Burger, Frank Großer, Hermann Scheuerpflug, Klaus Scheuerpflug, Gerhard Straußberger, Ralf Straußberger und Helmut Wendland dabei. Seit 50 Jahren halten Günter Rutsch und Günter Spiegel der Wehr die Treue. Auf 60-jährige Vereinszugehörigkeit können Georg Bauer und Walter Bloß blicken.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst bekamen Michael Schemmerer, Christian Schmidt, Jens Schmidt und Gerd Stürmer. Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden Frank Großer, Klaus Scheuerpflug und Gerhard Straußberger mit dem Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Gold geehrt.

Bürgermeister Felix Fröhlich, Kreisbrandinspektor Thomas Richter und Kreisbrandmeister Fabian Masching bedankten sich bei den Mitgliedern der Wehr für ihr ehrenamtliches Wirken. Großes Lob bekamen die Aktiven für ihre stete Einsatzbereitschaft.

Stellvertretender Vorsitzender Matthias Schwarz informierte, dass zur Vorbereitung des 150-jährigen Jubiläums der Festausschuss bereits die Arbeit aufgenommen hat. Das Festwochenende ist vom 20. bis 22. Juni 2025 geplant. Dazu wird ein Festzelt im Wiesengrund beim Mühlweg aufgestellt. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung wurde die Sammlung für die Lebenshilfe durchgeführt, bei der 350 Euro gespendet wurden.

 

FFWRohr EhrungAktive Jan23 FotoPrivatFFWRohr JHV Ehrungen Jan23 FotoPrivat

500 First Responder Einsätze

Geschrieben von Jonas Popp am .

 

First Responder Feuerwehr Rohr 31Als wir Anfang Dezember 2016 unsere Ausbildung erfolgreich absolviert hatten und tief in den Vorbereitungen steckten, war an diese große Zahl noch gar nicht zu denken. Viel mehr war in diesem Zeitraum noch im Gespräch, den Dienst eher klein zu halten. Beispielsweise am Wochenende durchgängig und wochentags von 18:00-06:00 Uhr zu fahren oder uns nur auf Rohr und den anliegenden Nachbardörfern zu beschränken.

Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen der Leitstelle und dem BRK-Kreisverband, musste man sich von diesen Gedanken schnell verabschieden.

Denn die Zahlen zeigten damals schon deutlich, dass wir zu jeder Tages- und Nachtzeit auch in den umliegenden Dörfern einen Zeitvorteil gegenüber dem Rettungsdienst haben können.

Die Aufgaben der First Responder sind, wie auch heute immer noch, das Ergreifen von Sofortmaßnahmen wie z.B. das Erheben von Vitalwerten, Versorgung von Wunden und die Frühdefibrillation mit Herz- Lungenwiederbelebung. Schnell wurde uns klar, dass auch eine psychologische Betreuung aller Beteiligten, sei es bei Patienten oder Angehörige, zur Verbesserung der Erstversorgung beiträgt und dadurch der Rettungsdienst unterstützt werden kann. 

 

Seniorenübung 2022

Geschrieben von Matthias Schwarz am .

Bereits seit vielen Jahrzehnten treffen sich im August unsere Rohrer Feuerwehrsenioren zu einer gemeinsamen Sonntagsübung im Gerätehaus.

Allen Leserinnen und Lesern ohne Feuerwehrbezug, die sich nun fragen, ab wann man denn eigentlich als „Feuerwehrsenior“ gilt, kann folgendes erklärt werden:

Abnahme der Leistungsprüfung THL der Freiwilligen Feuerwehr Rohr

Geschrieben von Daniel Göbel am .

Gruppenbild

 

Nach guter und intensiver Vorbereitung, konnte die FF Rohr an Christi Himmelfahrt die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ ablegen.
In 2 Gruppen angetreten, wurden sowohl theoretisches Wissen, Fahrzeugkunde sowie der Aufbau eines fiktiven Verkehrsunfalls mittels Bereitstellung von Arbeits- und Hilfsmitteln, Verkehrsabsicherung und Umgang mit Hydraulischem Gerät (Spreizer/Schere) geprüft.


Unter der Anleitung der Gruppenführer Jonas Popp und Marcus Popp wurde binnen dreieinhalb Wochen intensiv alle Aspekte der Prüfung geübt und perfektioniert. Durch die Motivation aller Teilnehmer, sowie der guten Vorbereitung konnten alle Kameradinnen und Kameraden die Prüfung mit Erfolg abschließen.


Abgenommen wurde die Prüfung durch unseren Kreisbrandinspektor Thomas Richter, Kreisbrandmeister Fabian Masching, sowie dem 1. Kommandant der FF Rohr Roland Betsch.
Mit lobenden Worten händigten die Prüfer den Teilnehmer:innen das Leistungsabzeichen für die erfolgreiche Prüfung aus.

Wir gratulieren:
Bronze (Stufe 1): Marcel Gastner, Reinhard Großer, Dominic Schwab
Silber (Stufe 2): Heiner Dobmeyer, Christian Hierl, Johannes Ponwitz, Jonas Richter, Sabrina Schmidt, Meik Ulrich, Daniel Göbel
Gold (Stufe 3): Tobias Ponwitz
Gold-Blau (Stufe 4): Jonas Popp, Anja Richter, Sven Richter, Matthias Schwarz
Gold-Rot (Stufe 6): Marcus Popp

Wir sind stolz auf die Leistung unserer Kamerad:innen und möchten uns bei allen Helfern, Teilnehmern, Prüfern und der Kommandanten für die Unterstützung bedanken.
Besonders bedanken möchten wir uns bei den beiden Gruppenführern Jonas und Marcus Popp, für die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Übungsabende, sowie dem Verpflegunsteam um Peter Meindl für die Organisation und Zubereitung der deftigen Mahlzeit.

Digitalisierung und neue Zusatzalarmierung bei den Feuerwehren Rohr

Geschrieben von Sven Ziegler am .

Die Feuerwehren der Gemeinde Rohr wurden mit neuer Technik ausgestattet - mit digitaler Technik. Über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren wurden sich in der Feuerwehr Rohr Gedanken über eine Anpassung im digitalen Bereich gemacht.

Ende August war es dann soweit und es wurde für die Feuerwehren ein "digitales Update" beschlossen und letztendlich beschafft.

Grillfest 2022

Geschrieben von Matthias Schwarz am .

Nach coronabedingter Zwangspause durften die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rohr am 30.07.2022 endlich wieder ihr traditionelles Grillfest ausrichten.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Homepage haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Webteam [interner Link] auf.
Bei Fragen an unsere Feuerwehrführung oder an den Feuerwehrverein, verwenden Sie bitte dieses Kontaktformular [interner Link].